Vermögensverwaltung

Das Vermögen der Vorsorgewerke wird in der Trianon Sammelstiftung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben gemäss den spezifischen Bedürfnissen jedes Werks verwaltet. Die Verantwortung für die Vermögensverwaltung und die Wahl der Geschäftspartner obliegt der Vorsorgekommission jedes Vorsorgewerks. Die Vermögensverwalter werden auf Empfehlung der Vorsorgekommission vom Stiftungsrat bestätigt.

In der Regel werden die gewählten Vermögensverwalter und Anlageprofile periodisch überprüft. Zu diesem Zweck wird ein Experte mit einer Untersuchung über die Kongruenz zwischen zwischen Aktiva und Passiva oder einem ALM-Bericht beauftragt.
Jedes Vorsorgewerk muss Wertschwankungsreserven bilden, um negative Börsenentwicklungen abzufedern. Der Experte der Sammelstiftung berechnet die Wertschwankungsreserve jedes Vorsorgewerks und wendet dafür eine probalistische Methode mit einem Zeithorizont von 3 Jahren und einem Sicherheitsgrad von 95 % an.

Vorsorgewerke mit individueller Strategiewahl müssen aufgrund ihrer besonderen Merkmale keine Wertschwankungsreserve bilden.

ico-solution-1
Gemeinschafts-kasse Genesia
ico-solution-2
Individuelles halbautonomes Vorsorgewerk
ico-solution-3
Vorsorgewerk mit individueller Wahl der Anlagestrategie
Strategie vorbestimmt nach Wahl nach Wahl
Wahl der Geschäftspartner vorbestimmt nach Wahl nach Wahl
Wertschwankungsreserve kollektiv individuell findet keine Anwendung
Sanierungsmassnahmen vorbestimmt nach Wahl findet keine Anwendung